Mittwoch, Februar 28, 2007

OpenOffice.org Sponsor Sun ist "Corporate Patron" der FSF

Sun unterstützt Free Software Foundation

Sun ist "Corporate Patron" der Free Software Foundation geworden und will auf dieser Basis enger mit der Organisation zusammenarbeiten. Sun nutzt die von der Free Software Foundation geschaffene Open-Source-Lizenz GPL seit einiger Zeit für Java.


Die engere Zusammenarbeit mit der FSF sei also nur ein logischer Schritt und die Ankündigung der Beginn einer neuen Phase der gemeinsamen Arbeit, so Phipps. Sun erwägt, beispielsweise auch sein Betriebssystem OpenSolaris unter die GPL zu stellen.

Das IT-Magazin eWeek beruft sich in einem Bericht auf eine anonyme Quelle. Demnach plant Sun, das Betriebssystem OpenSolaris unter der GPLv3 zu veröffentlichen, wenn diese fertig ist. Damit wird für 2007 gerechnet. Die derzeit verwendete Common Development and Distribution License (CDDL) soll jedoch ebenfalls beibehalten werden, so dass eine Dual-Lizenzierung verwendet würde, wie sie auch bei anderen Produkten durchaus üblich ist. Die CDDL ist zwar als Open-Source-Lizenz anerkannt, jedoch inkompatibel zu der GPL.

Weitere Corporate Patrons der FSF sind beispielsweise MySQL AB, Google und JBoss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen